Skip to main content
Leuchturm Cap Frehel

Bücher für den Urlaub in Frankreich und Bretagne

In den Ferien, auf der Anreise dorthin, am Strand oder einfach zwischendurch – Gelegenheiten, um Bücher für den Urlaub speziell über Frankreich zu lesen gibt es genug. Und auch vor der Reise ins Feriendomizil sind diese Bücher, die ich hier vorstellen möchte, ein unterhaltsamer Quell an Geschichten, Klischees und Praktischem, die die Vorfreude steigern.

Unterhaltsame Bücher für den Urlaub

Überleben unter Franzosen: Ein Schnellkurs in zehn Lektionen


Sind Sie bereits in einem halb leeren französischen Lokal mit den Worten empfangen worden, man sei »complet?« Schon mal im »perfekten« Landhaus in der Bretagne, Provence oder Auvergne gelandet, wo es weder Strom noch fließendes Wasser gab?

Und will Ihre zauberhafte französische Geliebte bei jeder Gelegenheit »Je t’aime« von Ihnen hören? Endlich Frankreich verstehen – mit dem Engländer und Wahlfranzosen Stephen Clarke können Sie einen Anfang machen in seinem neuen Buch:

Überleben unter Franzosen: Ein Schnellkurs in zehn Lektionen *

 

Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen

Tanja Kuchenbecker schreibt über: Mein Leben als Französin!

Im Café vom Kellner übersehen, von den Nachbarn ignoriert und eigentlich immer falsch angezogen – in ihren ersten Jahren in Paris ließ Tanja Kuchenbecker kein Fettnäpfchen aus und schielte oft mit Neid auf die Französinnen: diese Eleganz! Diese Weltgewandtheit! Inzwischen hat sich die Deutsche jedoch einiges von der französischen Lebenskunst abgeguckt. So gelingt es ihr nicht nur, im Restaurant die Aufmerksamkeit des Kellners, sondern auch den besten Platz zu bekommen. Und selbst die hohe Kunst des Grand blabla beherrscht sie heute mühelos.

Regel Nummer 1: immer zu allem etwas zu sagen zu haben.
Wie sie lernte, sich einigermaßen würdevoll durchs französische Alltagsleben zu bewegen, erzählt Tanja Kuchenbecker in «Le Fettnapf» mit viel deutschem Humor.

Zum Buch Le Fettnapf von Tanja Kuchenbecker *

Pressestimmen:

  • «Herrlich komisch!» BILD
  • «Leichter Lesestoff zum Entspannen mit viel Humor! »FOCUS

Fettnäpfchenführer Frankreich: C’est la vie – aber wie?

Voilà, la France: Ein Lebenskünstler mit Schnurrbart und Baskenmütze schlürft im Café seinen Pernod, bevor er mit einem Baguette unterm Arm mit seinem Malerfreund eine schwarze Zigarette raucht. Der Malerfreund porträtiert gerade eine hübsche blonde Touristin, die sich Hals über Kopf in ihn verliebt, die Stadt nie wieder verlässt, um auf dem Montmartre Froschschenkel zu kochen.

Mal ehrlich: Was wissen wir eigentlich über Frankreich und die Franzosen? Wie ist französische Höflichkeit richtig zu verstehen? Warum ist eine Terrine keine Suppe und Bier zu Foie Gras kriminell? Und wie und wie oft küsst man sich eigentlich zur Begrüßung?

Das alles und noch vieles mehr erfahren Sie in diesem witzigen Buch von Bettina Bouju und Johanna Links. Eines der Top Bücher für den Urlaub in Frankreich!

Zum Buch Fettnäpfchenführer Frankreich *

So sind sie, die Franzosen…


Geben wir es ruhig zu: Die Franzosen sind manchmal seltsam. Sie essen seltsame Dinge. Sie benehmen sich seltsam. Sie sind mal zu steif und mal ein bisschen zu locker. Sie lachen über Dinge, die nicht lustig sind.

Sie wollen auf Reisen gehen, in Frankreich studieren oder arbeiten? Planen gar, sich in eine Beziehung zu einem Franzosen oder einer Französin zu stürzen? Dann sollten Sie jedenfalls gut vorbereitet sein.

Die Fremdenversteher liefern Antworten: Knapp, bissig und voller überraschender Einsichten.

Am Ende ist klar: So sind sie eben, die Franzosen! Hier gehts zum Buch So sind sie, die Franzosen *

Savoir-vivre: Leben wie eine Französin


Savoir vivre ist ein charmanter Spaziergang durch das Leben in Frankreich. Murielle Rousseau nimmt die französische Lebensart unter die Lupe und streift dabei auch humorvoll die gängigen Klischees. Die Französin plaudert aus dem Nähkästchen, erzählt Geschichten und Erlebnisse aus dem Alltag und aus der eigenen Familie …

Verspielt, warmherzig und nonchalant. Kleine kulturelle Glücksmomente über das gesellige Beisammensein inklusive, wie auch typische mit Genuss zelebrierte lukullische Rituale, die die Lust am Leben beschreiben. Ein schönes, kenntnisreiches und wunderschön illustriertes Buch, das manchen Aha-Effekt bereithält.

Zum Buch auf Amazon – klick! *

 

Weitere Unterhaltung und zur Steigerung der Vorfreude auf die Bretagne bietet die Fotogalerie von mir

Bücher für den Urlaub
Ein Buch lesen am Strand in der Sudbretagne

Hilfreiche Bücher für den Frankreich Urlaub

Ein Reiseführer als Taschenbuch ist klar als Lektüre für unterwegs, aber es gibt noch andere Bücher, die auf Reisen nützlich sind. Hier meine Auswahl, die einen direkten praktischen Nutzen im französischen Ausland haben.

Essen und Trinken in Frankreich. Das kulinarische Wörterbuch für unterwegs


Wer leben will wie Gott in Frankreich, den gelüstet es auch und besonders nach gutem Essen. Allerdings ist es gar nicht so leicht, sich in der weltberühmten französischen Küche sprachlich zurechtzufinden. Dieses praktische Taschenwörterbuch hilft Ihnen dabei, stets zu wissen, was auf den Tisch kommt.

In kurzen Kapiteln werden zunächst die Regionen und ihre Spezialitäten vorgestellt, dann folgt der ausführliche lexikalische Teil, der schnelles Nachschlagen erlaubt. Ein unentbehrlicher Begleiter in französischen Restaurants überall auf der Welt – doch natürlich am besten in Frankreich!

Zum Buch Essen und Trinken in Frankreich *

Sprachführer Französisch für die Reise: Die wichtigsten Wörter und Sätze für unterwegs


Der Sprachführer Französisch ist der ideale Begleiter für Reise und Urlaub, denn er macht einfache Verständigung auch ohne Französischkenntnisse möglich. Klar gegliedert nach Situationen bietet er praktische Hilfe mit den wichtigsten Wörtern, Sätzen und Wendungen. Zahlreiche Infokästen mit landeskundlichen Tipps helfen, sich in jeder Lage schnell zurechtzufinden.

 

  • die am häufigsten gebrauchten Wörter, Sätze und Redewendungen
  • klare Gliederung nach Reisesituationen
  • mit Reisewörterbuch Französisch zum schnellen Nachschlagen
  • übersichtliches Layout mit vielen Fotos

Buch kaufen direkt auf Amazon: Sprachführer Frankreich für die Reise *

Bretagne: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps


Locker aufbereitet, übersichtlich gestaltet und gespickt mit praktischen Informationen erweist sich das Reisehandbuch von Marcus X. Schmid als profunder Begleiter beim Trip durch den nordwestlichen Zipfel Frankreichs. Es entführt den Leser in eine Region, in der es viel zu entdecken gibt: wilde Klippen und feinsandige Buchten, windumtoste Inseln, verwunschene Wälder und Moore, alte Burgen, stille Dörfer und eine 2000 Kilometer lange Küstenlinie mit zahllosen schönen Badeplätzen. Ein materialsattes und anregendes Buch, das neugierig macht auf das Land, in dem einst die Druiden ihre Zaubertränke brauten.

Das Buch bekommen Sie über diesen Link *

Leuchturm Cap Frehel
Ort um ein Buch zu lesen: Leuchturm Cap Frehel

Bücher für den Urlaub in der Bretagne

Unser Hof in der Bretagne: Neuanfang zwischen Beeten, Bienen und Bretonen


Ganz frisch erschienen ist dieses Buch (April 2019)

Regine und ihr Freund Anton haben ihre Jobs gekündigt, ihre Wohnung verkauft und sind in die Bretagne gezogen.

Das Ziel: sich selbst zu versorgen, den Sinn des Lebens zu finden, im Einklang mit der Natur und Tieren zu leben. Hier erzählen sie von ihrem ersten Jahr in Frankreich, ihren kauzigen bretonischen Nachbarn, von ihren Hühnern und Hunden und dem Duft des Atlantiks, der manchmal hinübergeweht kommt.

Humorvoll, anrührend und informativ bringen sie dem Leser ihr neues Leben näher – ein Leben ohne öffentlichen Nahverkehr, Bringdienste oder Kinos, dafür mit einem alten Steinbrunnen, Rehen im Vorgarten und 13.000 m2 Land. Einfach ist das nicht immer…

Zum Buch Unser Hof in der Bretagne *

Lesereise Bretagne: Beim Leuchtturmwärter brennt noch Licht


Windgepeitschte Steilküsten, von der Brandung umtoste Inseln, geheimnisvolle Wälder – die Bretagne ist wildes Land, vom Meer geprägt. Vergeblich versuchten die Römer, diesen besonders sperrigen Kelten wenigstens eine anständige Sprache beizubringen. Zweitausend Jahre später haben die eigenwilligen Bretonen ihr Idiom noch immer nicht aufgegeben.

Stefanie Bisping spürt den Mythen und Geschichten dieser alten europäischen Kulturlandschaft nach. Sie begibt sich auf die Spuren des Zauberers Merlin und der letzten Herzogin der Bretagne. Im Finistère, am Ende der Welt, das für die Bretonen nur ihr Anfang ist, begegnet sie dem letzten Leuchtturmwärter der Insel Ouessant und dem Wächter über die Qualität des berühmten bretonischen Kuchens »kouign amann«.

Zum Buch von Stefanie Bisping Beim Leuchtturmwärter brennt noch Licht *

Bücher für den Urlaub können Sie natürlich auch verschenken oder als Souvenir aus Ihrem Urlaub mitbringen. Noch mehr Ideen für das besondere Urlaubssouvenir finden Sie in meinem Artikel zu Andenken und Mitbringsel aus dem Bretagne Urlaub. Lassen Sie sich einfach inspirieren.

Ben Schreck

Fotograf, Gartengestalter, Webdesigner, Naturbegeisterter, Reiseblogger